”Die tierärztliche Bestandsbetreuung besteht aus prophylaktischen Massnahmen gegen Krankheiten und einem umfassenden Tiergesundheits-monitoring, sowie den erforderlichen Behandlungsmassnahmen auf Einzeltierebene“.

Aart de Kruif

„… eine klinische Diagnose einer Erkrankung und deren Behandlung sollen nicht der Endpunkt sein, sondern der Startpunkt für die Suche nach den zugrunde liegenden Risikofaktoren im Bereich Management und Umweltbedingungen welche die Gesundheit und/oder die Produktion der Tiere beeinträchtigen respektive stören …“

Weiterlesen...

Die Anforderungen an den Tierarzt sind in den letzten Jahren gestiegen. Die Verknüpfung interdisziplinärer Sachverhalte und deren Anwendung werden zukünftig eine grössere Gewichtung in der Praxis haben. Die beratende Funktion des Tierarztes wird somit an Bedeutung zunehmen.

Die Versorgung des Einzeltieres ist und bleibt ein essentieller Bestandteil des tierärztlichen Berufes. Jedoch kann die Erkrankung und Behandlung der betroffenen Patienten ausgenutzt werden, um prophylaktische und präventive Interventionen

Weiterlesen...

Ziel der Bestandesbetreuung ist es die Gesundheit der Herde zu steigern und gegebenenfalls die Leistung der Herde zu verbessern respektive zu konsolidieren. Durch das Aufarbeiten von betriebs- und krankheitsspezifischen Risikofaktoren im Bereich Management und Umweltbedingungen können die gemeinsam gesetzten Ziele erreicht werden.

Die Bestandesbetreuung basiert unter anderem auf folgenden Punkten:

Weiterlesen...

Kontakt

Dr. med. vet.
Dr. med. vet.
Beat Berchtold
Brügglimattweg 6
3282 Bargen, CH
079 787 18 49
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!